Open-Airs

1982 fand das erste große Pop-Konzert im Rosenaustadion statt. Wolfgang Ambros, Black Uhuru und Roger Chapman spielten vor 12.000 Zuhörern.

Mike Oldfield, Robert Palmer, Van Morrison sowie Crosby, Stills & Nash kamen am 19. Juni 1983 nach Augsburg. Im selben Jahr traten Gianna Nannini und The Police zusammen auf. Insgesamt 32.000 Zuhörer besuchten die beiden Konzerte.

BAP, Joe Cocker und Suzanne Vega gaben am 2. Juli 1989 ein Gastspiel vor ca. 20.000 Fans.

Sitzschalen

Das letzte große Musikereignis fand am 12. Juli 1997 statt. Als „The Giants of Rock in Concert“ traten die Scorpions, Meat Loaf, Fury in the Slaughterhouse und die Hank Davison Band vor 10.000 Zuhörern auf – zu wenig allerdings, um die Veranstaltungskosten einzuspielen.

Ein für den 31. Juli 2004 geplantes „70er/80er“ Open-Air-Konzert wurde kurzfristig wegen finanzieller Probleme des Veranstalters abgesagt. Es hätten z.B. Hot Chocolate, Lou Bega, Limahl und Peter Schilling kommen sollen. Der FCA hatte Sorgen wegen des Rasens und gegen das Konzert Einspruch erhoben, jedoch erfolglos.

Advertisements