Alles ausser Fussball

Als in Augsburg noch viele amerikanische Soldaten stationiert waren, gab es jedes Jahr am Abend des 8. August, dem Tag des Augsburger Friedensfestes, ein Konzert deutscher und amerikanischer Militärkapellen und eine großes Feuerwerk im Rosenaustadion.

Die Haupttribüne

Die Haupttribüne

Im August 1969 kamen zum 1. Internationalen Fallschirm-Schauspringen 3.500 Zuschauer ins Rosenaustadion. Das Spielfeld diente den Springern als Landefläche.

Das „Augsburger Pfingsttreffen“ 1971, der Vorläufer des bundesweiten Ökumenischen Kirchentags, lockte zum Schlussgottesdienst am 5. Juni 1971 über 18.000 vor allem junge Besucher ins Rosenaustadion.

19. Juni 1998: Abschied mit militärischem Zeremoniell für die US-Armee, die nach 52 Jahren Augsburg verließ. 12.000 amerikanische und deutsche Gäste besuchten die Feier mit Truppenparade, US-Militärchor, Fahrzeug-Show und gemeinsamen „Zapfenstreich“ von US-Soldaten und dem Lechfelder Jagdbombergeschwader 32.

Auch Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder war während seiner Amtszeit zu Gast. Am 24. Juni 2000 sprachen er und Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber bei der Abschlusskundgebung des 27. Deutschen Feuerwehrtages vor 12.000 Zuhörern über die Sozialversicherungspflicht von Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Dienste.

Am 9. Juli 2000 feierten beim großen katholischen Glaubenstag der Diözese Augsburg 12.000 Gläubige im Rosenaustadion einen Gottesdienst. 2.000 Musiker und Sänger verschiedenster bayerischer Musikbunde und Kirchenchöre musizierten zusammen, was auch einigermaßen gelungen sein soll.

Advertisements